Bellen im Dialekt

deutschland wissen

Posted on Mar 25


Wenn Senta Kunwald davon spricht, dass ihr Hund einen eigenen Dialekt hat, meint sie nicht, dass er im tiefsten Bayerisch bellt oder in abgehacktem Tirolerisch knurrt: „Vielmehr unterscheiden sich die verschiedenen Rassen in Körperhaltung, Aussehen und Mimik – dieses individuelle Auftreten wird als Hunde-Dialekt bezeichnet.“ Windhunde etwa pressen den Schweif eng an den Körper und ziehen den Rücken hoch: „Darum sehen sie ängstlich und unsicher aus. Dabei können die Tiere trotz dieser Haltung selbstbewusst oder aggressiv sein.“ Doch nicht nur Menschen interpretieren die Haltung oft falsch: „Hat ein Hund im Welpenalter nicht die Möglichkeit, andere Rassen kennenzulernen, weiß er nicht, wie er sie einschätzen soll.“ Link



©2018 dognews - Disclaimer
Powered by Cloudburo Curation Engine

Categories

By year

  1. 2017 (8)
  2. 2016 (55)
  3. 2015 (458)
  4. 2014 (273)